Tag 12 – Ohne Florenz geht ja auch nicht

Man war ja schon mal hier. Das geht wohl vielen so. Aber das ist ja kein Grund dieses “Kulturzentrum” auszulassen. Also über die Autobahn nach Florenz. Dort angekommen testet der Fahrer (wieder mal ich, denn ich muss ja immer fahren (: ) alle Tankstellen durch, ob man da auch mit Kreditkarte tanken kann. Nach mehreren Versuchen und verschiedenen Preisen werden wir dann auch fündig. Mit einem Tipp von der netten (runden) Fr. Tankwart finden wir dann auch einen Parkplatz an einer langen (wirklich langen!) Mauer. Abmarsch, Richtung Zentrum und Arno über die Ponte Vecchio. Was die alle an der Brücke so besonders finden, ist mir immer noch nicht klar. Dann zum Palazzo Pitti, Piazza Sinoria, Duomo und Richtung Mittagessen im Mercado Centrale. Unter meutern von Heidi lassen wir alle Lederwarenhändler am Weg liegen, da der Markt um 14h schließt. Im Markt finden wir dann eine lange lange Schlange vor der Futterstelle. Das hat man davon, wenn man was aussucht, das im Reiseführer steht. Da ist man nie allein. Also wieder nix, mit gut und preiswert. Nebenan ist es eher … na ja. Nach einer Runde durch die bekannten Stellen der Stadt, mit vielen Touris und anderen Urlaubern sind wir der Meinung, dass es Zeit wird diesen Ort zu verlassen. Trotz der vielen “Highlights” fanden wir es hier irgendwie weniger schön. Es sind wohl die Umstände, die alle solche Lokationen haben. Menschen, Warteschlangen, Hektik …
Heute kommen wir mal wieder früh auf den Weinberg zurück. Irgendwie bin ich dann etwas schlapp.

IMG_3184

IMG_3240

IMG_3190

IMG_3204

IMG_3212

IMG_3215

IMG_3234

IMG_3243

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.