Tag 7 – Von Nimh Binh in die Halong Bucht

Heute geht es bereits um 6 Uhr zum Frühstück. Zeitig sind wir auf den Straße Richtung Halong Bay. Viele Orte, ohne touristische Ereignisse, reihen sich hineinander. Deshalb ist unsere Durchschnittsgeschwindigkeit, auf der eigentlich gut ausgebauten Straße, relativ niedrig. Gegen Mittag erreichen wir schließlich das Hafengebiet und nach einiger Zeit bringt uns ein Tenderboot zu unserem Schiff.

Nachdem wir unsere Zimmer mit einigen Zimmernummer-Verwechselungen (es gab Schlüssel mit falscher Beschriftung) endlich belegen konnten, ging es zum Mittagsmenü an Bord. Fisch war in verschiedenen Variationen angesagt. So gesättigt, bringt uns ein Tenderboot zu einem naheliegenden Felsen, auf dessen Spitze ein Aussichtspunkt ist. Viele hohe Stufen bringen uns nach oben und auch richtig ins schnaufen. Hier oben hat man einen schönen Rundblick auf die wunderbare Inselwelt, die zum Unesco Weltkulturerbe gehört.

Nachdem wir uns satt gesehen haben, geht’s wieder runter und mit dem nächsten Tenderboot zu einer benachbarten Höhle im Kalkfelsen. Darinnen ein ca. 200m spannendes Gewölbe mit bizarren Felsformationen. Nach dem Rundgang, es ist mittlerweile spät Nachmittag, geht’s mit dem Boot wieder zu unserem Hotelschiff, das mitten in diesem tollen Gebiet vor Anker liegt.

Da bis zum Abendessen noch etwas Zeit bleibt, gebe ich mich an das unbequeme Blog schreiben. Wer weiß welche Gelegenheiten sich noch bieten. Mittlerweile ist es dunkel, ein paar von uns sitzen oben auf dem Promenadendeck und schauen den Lichtern der anderen Schiffe zu, die hier geankert haben. Wenn die vielen Schiffe nicht wären, wärs wohl ein perfekter romantischer Ort.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.