Tag 26 und 27 – Der Weg nach Hause

Heute Morgen packen wir unsere Koffer einmal richtig umfangreich. Unsere wärmeren Klamotten kommen, zwecks späterer Verwendung, ganz oben drauf. Nach einem kleinen Rundgang in tropischer Atmosphäre, bleiben wir im Zimmer. Um 12h müssen wir da leider raus. Wir bringen unsere Koffer in die Lobby und gammeln da zusammen eine Weile rum. Danach gehen Heidi, Monika und der Fred noch in ein kleines Cafe, nicht weit entfernt. Für Fremde eher schwer zu finden; ein kleines Schmuckstück im Hinterhof. Später hängen wir dann noch weiter im Hotel rum. So ein Warten auf die Abreise hat was ödes. Schließlich ist es dann soweit. Wir sind alle in der Lobby. Fast alle … Luise fehlt … und kommt nicht und kommt nicht. Wir machen uns Sorgen. Schließlich geht das Gepäck von ihr wieder raus und ab geht der Bus Richtung Airport. Nach einer Weile im Airport, trudelt dann die Luise doch noch ein. Die hat den Termin einfach vertrödelt ??? Noch mal joot jejange.

Pünktlich geht unser Flieger nach Hanoi und dann der Nächste weiter nach Frankfurt. Der Flug wie immer lang und länger und kalt. Ohne eine warme Decke nicht auszuhalten. Richtig schlafen kann ich auch nicht. So kommen wir dann nach 15 Stunden ziemlich gerädert in Germanien an. Vom Terminal 1 dann rüber nach Terminal 2 und weiter zum Zug. Um 8:30 sind wir dann wieder in Kölle.
10 Grad, Nebel, Trist … ich hab gleich den Blues …
Goodbye du feuchtes, heißes Land. Es war eine interessante Reise mit vielen Eindrücken und einer netten Gruppe.

DSC02615 DSC02627 DSC02628 DSC02614 DSC02635 DSC02633 DSC02629 DSC02639 DSC02645

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.